2. Trainingswoche

Posted on 23. Januar 2011

0


Diese Woche habe ich schon die Jahresanfangs-Müdigkeit in meinen Beinen gespürt. Adventszeit, Weihnachtszeit und Silvester haben mich im Training doch um einiges zurück geworfen. Die geplanten Umfänge (siehe Trainingspinnwand) habe ich nicht komplett geschafft. Meinen Beinen musste ich eine Pause gönnen. Die Laufumfänge waren für den Anfang zu groß (ca. 18km). Nächste Woche passe ich auf, dass genug Ruhezeit bzw. genug Abwechslung im Training vorhanden ist. Mein Appetit steigt auf jeden Fall an. Durch das Weglassen von Kaffee und Süßigkeiten nehme ich sogar schon ab. Ca. 1kg sind es schon. Wahnsinn wie schnell das geht! Übrigens macht mir der z.B. Schokoladenentzug noch Nichts aus. Wichtig für mich ist nur, dass ich morgens viele Körne esse (z.B. Müsliriegel-Rezept – kommt noch in einem der nächsten Blogs), mittags Salat esse und abends  noch eine vernünftige Mahlzeit zu mir nehme. Das abendliche Essen ist vielleicht nicht ideal, aber es ist sehr entspannend. Danach geht es dann meist laufen. Einen Schokoladen-Rückfall hatte ich allerdings am Wochenende.

Das Wetter war sehr kalt, aber nach den ersten fünf Minuten wurde es immer schön kuschelig in meinen Laufsachen. Der MiCoach war mein Begleiter, aber durch eine falsche Einstellung im Gerät wurde ich durch die Nacht gescheucht. Mein Ruhepuls wurde durch die automatische Analyse falsch eingestellt, und der MiCoach dachte ich wäre zu entspannt beim Laufen. Ich bin ganz schön ins Schwitzen gekommen – das war wohl auch mit der Grund für das Einknicken meiner Leistung in der Mitte der Woche.

Diese Woche hatte ich Geburtstag und meine Arbeitskollegen haben mir ein sehr schönes Buch geschenkt: “IRONMAN – DAS 8-STUNDEN-TRIATHLON-PROGRAMM” von Ole Petersen. Ich habe mich sehr darüber gefreut und bedanke mich hier noch einmal dafür.

Sei der innere Schweinehund dein Freund und bis zum nächsten Mal.

Advertisements
Posted in: Trainingsbericht