4. und 5. Trainingswoche

Posted on 6. Februar 2011

2


Der Winter ist in der 4. Trainingswoche wieder ausgebrochen, die Arbeit war auch sehr intensiv, meine Geburtstagsfeier war sehr schön… Bis zum Ende der 5. Trainingswoche hat sich die Temperatur und das Glatteis zwar normalisiert, aber mein Schweinehund hat mich für kurze Zeit besiegt: Schokolade und Essen im Überfluss, dazu Cola und anderes Zuckerwasser, Unmengen von Kaffee und beim Laufen Ausreden. Dafür konnte ich viel aufräumen und Platz für mein hoffentlich bald neues Rennrad machen. Mein Mountainbike ist auch wieder da! Ich kann also bald mit dem Radtraining anfangen.

Durch ein interessantes Gespräch mit meinem Bruder habe ich erfahren, dass er super schwimmen und mir Kraulschwimmen beibringen kann. Auch die Steuer konnte ich anfangen – die kann auch sehr schweißtreibend sein! Der schönste Lauf war mit Matthias am Rhein in Köln (siehe letzte Trainingswoche) – er will mir auch beim Kraulschwimmen helfen. Die Köln-Runde wollen wir zusammen einmal in der Woche durchziehen – ca. 14km.

Heute komme ich wieder mit viel zu vielen Kalorien aus der Heimat. Bin am Abend dann aber 45 Minuten unter Schienbein Schmerzen gelaufen (ein Zeichen für Überlastung) und bin jetzt besten Mutes nächste Woche wieder nach Plan zu trainieren. Die ersten warmen Fahrradsachen für den Frühling werden jetzt auch noch gekauft. Ich habe dazu ein paar Tipps von Matthias bekommen. Also nächste Woche gibt es dann wieder hoffentlich mehr zu berichten.

Sei der innere Schweinehund dein Freund und bis zum nächsten Mal.

Advertisements
Posted in: Trainingsbericht