25., 26., 27. und 28. Trainingswoche

Posted on 16. Juli 2011

0


der Schweinehund - mit freundlicher Genehmigung von  Jana Burghardt

der Schweinehund - mit freundlicher Genehmigung von Jana Burghardt

Vier Wochen sind ohne eine Meldung in diesem Blog vergangen – nein ich bin nicht im Leverkusener See ertrunken und die Enten schauen noch immer irritiert und schnatternd bei meinen Schwimmversuchen zu. Matthias hat mir einige Kraulschwimm-Tipps gegeben und es funktioniert immer besser. In den letzten Wochen bin ich geschwommen, gelaufen und Rad gefahren – nicht so intensiv wie ich mir vorgenommen habe, aber regelmäßig – nichts aufregendes ist passiert. Eine kleine fünf Kilometer Laufrunde habe ich an zwei Tagen nach 5 Uhr morgens verlegt. Ab und zu habe ich beim Sport mittlerweile eine kleine Videokamera dabei um besser zu zeigen wie viel Spaß Laufen, Schwimmen und Radfahren machen kann. Einige fleißige Leser dieses Blogs fragen mich immer wieder ob es nicht langweilig ist stundenlang durch die Gegend zu laufen – ich kann nur sagen: ist es nicht und es gibt kein besseres Mittel um ruhig zu werden und Lösungen für viele verschiedene Probleme zu finden – bald gibt es dazu dann also auch kleine Videos 🙂 Die nächsten zwei Wochen werden sportlich aufregender und ich hoffe es gibt im IRONMAN-Blog häufig ein Update davon. Es wird Berichte über Bergwandern, Berglaufen, Wörthersee-Schwimmen, Pool-Schwimmen, Ruinenwanderungen und Radesel-Reiten geben. Also bis dahin…

Sei der innere Schweinehund dein Freund und bis zum nächsten Mal.

Advertisements
Posted in: Trainingsbericht